1. Schultag

Am Dienstag, den 14. September startete für 81 Kinder aus Gundelfingen der „Ernst des Lebens“. Mit schwer bepackten Schultüten warteten die Jungen und Mädchen aufgeregt, bis es endlich los ging. Besonders gespannt waren sie natürlich auf ihre jeweilige neue Lehrerin – Frau Gloge, Frau Hetzer und Frau Berchtold. Zu Beginn wurden die ABC – Schützen von Rektorin Ruth Seybold in Empfang genommen. Nach einer kurzen Begrüßung in der Brenzhalle ging es für die Schülerinnen und Schüler dann endlich in ihr Klassenzimmer. Mit der Zeit löste sich die Aufregung vor dem ersten Schultag und die Vorfreude auf das Öffnen der Schultüte zuhause wurde immer größer.

An ihrem dritten Schultag bekamen die Erstklässler ein Geschenk der Verkehrswacht. Die leuchtenden Warnwesten tragen zur Sicherheit auf dem Schulweg – besonders an dunklen (Winter-)Tagen – bei. Wir sagen DANKE!

Die ABC – Schützen freuen sich über die Warnwesten.

Abschied

Am Schuljahresende heißt es leider auch immer Abschied nehmen.

Nachdem ihre Kinder unsere Schule verlassen, scheiden Tanja Bleher, Elisabeth Flemisch und Angelika Scherer aus unserem Elternbeirat aus. Dieser ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Elternhaus und Schule. Wir sagen danke für Ihren Einsatz in diesem Gremium!

v.l.: Tanja Bleher, Elisabeth Flemisch und Angelika Scherer

Maria Ott, Maresa Thurnwald und Verena Seifried haben uns in diesem Jahr bzw. die letzten drei Jahre als Elternlotsinnen unterstützt. Regelmäßig standen sie bei Wind und Wetter an der Einmündung zu unserer Schule und halfen unseren Schützlingen über die Straße. Danke, dass Sie sich dem Dienst zur Schulwegsicherheit angenommen haben!

Frau Ott und Frau Thurnwald (vorne) mit den Verkehrslehrerinnen Frau Sturm und Frau Elster – Es fehlt Frau Seifried.

Im Rahmen der Lehrerkonferenz wurden fünf Mitglieder unserer Schulfamilie verabschiedet. Unsere Jahrespraktikanten Jakob Wiedemann und Florian Schneider waren uns in diesem herausfordernden Jahr eine besondere Stütze. Ruth Seybold dankte den beiden für ihren unermüdlichen Einsatz rund um unsere Schulkinder. Nachdem Anja Näpflein im nächsten Jahr ihre Stundenzahl reduziert, kann sie leider nicht mehr an unserer Schule tätig sein. Wir hoffen, dass dies nur ein Abschied auf Zeit sein wird. Ebenfalls verabschiedet wurde Lena Häckh, die unser Kollegium seit dem Halbjahr als Mobile Reserve unterstützte. Mit guten Wünschen für ihre Zukunft dankte die Rektorin ihr für ihre Flexibilität und Einsatzbereitschaft. Zuletzt hieß es auch Abschiednehmen von Verena Lettenbauer, die in den letzten beiden Jahren an unserer Schule ihr Referendariat absolviert hat. Ruth Seybold meinte: „Wer sein Referendariat in diesen beiden außergewöhnlichen Jahren gemeistert hat, den kann nichts mehr umhauen!“ Wir wünschen ihr alles Liebe für ihre Zukunft!

Ein herzliches Dankeschön

Das Lehrerkollegium überreichte am heutigen Freitag seiner Rektorin Ruth Seybold einen kleinen Osterkorb verbunden mit einem herzlichen Dankeschön. Zum neuen Schuljahr trat sie den Posten als Rektorin an unserer Schule an. Diesen meistert sie mit Bravour. Zum Kollegium wie zu den Schülern/innen pflegt sie von Beginn an ein sehr vertrauensvolles Verhältnis. Sie hat jederzeit ein offenes Ohr und freundliches Wort für Jedermann parat. Seit dem krankheitsbedingten Ausfall unserer Sekretärin übernahm Frau Seybold ohne mit der Wimper zu zucken auch sämtliche Verwaltungsaufgaben. Man kann erahnen, welches Arbeitspensum dahintersteckt. Dafür wollen wir Lehrer/innen an dieser Stelle einfach mal herzlich Danke sagen!!

Neue Homepage an der Peter-Schweizer-Grundschule

Seit dem 1. März 2021 gibt es eine neue Homepage an der Peter-Schweizer-Grundschule. Unter www.grundschule-gundelfingen.bayern kann man sich über alles Wichtige informieren. Termine, Formulare und Berichte aus dem Schulleben werden regelmäßig ergänzt und können nun von allen Interessierten abgerufen werden.

Übersichtlich, informativ und aktuell präsentiert sich die neue Homepage, die die Lehrerin Elisabeth Sturm erstellt hat. Dem großen ehrenamtlichen Engagement und technischen Know-how von Frau Sturm ist es zu verdanken, dass die Homepage nach kurzer Vorbereitungszeit aktiviert werden konnte.