Abschied

Am Ende eines Schuljahres heißt es immer auch Abschied nehmen. In verschiedenen kleineren und größeren Feierlichkeiten verabschiedete sich die Schulfamilie von …

  • Herrn Frank Gleixner. Er engagierte sich vier Jahre lang in unserem Elternbeirat und leitete diesen zuletzt. Wir sagen herzlichen Dank für Ihre Arbeit im Elternbeiratsteam!
  • den ausscheidenden Elternlotsen/innen. Wir bedanken uns herzlich bei Ute Stricker, Isabella Reiner, Stefanie Link, Melanie Hauf, Emine Isik, Josefine Lenzer, Tina Bertram, Anja Teichmann und Ferdinand Saufler, die teils vier Jahre lang für die Sicherheit unserer Schulkinder einen wichtigen Dienst übernommen hatten.
  • Chiara Layer und Max Rödter. Als Jahrespraktikanten unterstützten sie unsere tägliche Arbeit mit den Kindern. Sie waren eine wichtige Stütze im Schulalltag sowie in der Mittagsbetreuung und bei den Kindern sehr beliebt. Für euren weiteren Weg wünschen wir euch von Herzen nur das Beste!
  • Sabine Mittermaier. Als Brückenlehrkraft war sie jeden Freitag an unserer Schule und übte fleißig mit den Kindern. Herzlichen Dank für diesen wertvollen Einsatz!
  • Tabea Till. Sie unterrichtete in diesem Jahr evangelische Religion an unserer Schule. Zum neuen Schuljahr wurde ihr Versetzungsantrag bewilligt. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles Liebe!
  • den Viertklässlern. Am letzten Schultag standen alle Kinder der ersten bis dritten Klasse Spalier für die Viertklässler. Während diese den Spalier passierten, sangen sie ein Abschiedslied und sorgten für einen sehr emotionalen letzten Gang durch das Treppenhaus unserer Schule. Wir wünschen unseren „Großen“ für ihre Zukunft von Herzen alles Gute und hoffen, dass sie immer gerne an ihre Zeit bei uns zurückdenken!

Schulschlussgottesdienst

Endlich waren alle Klassen wieder einmal beisammen. In der Stadtpfarrkirche schlossen wir miteinander das Schuljahr 2021/22 ab. Jede Klasse überlegte für sich, wo es bei ihr Eindrücke und Spuren hinterlassen hatte und schrieb die Ideen auf eine Fußspur aus Papier. In der etwas abgewandelten Geschichte von den beiden Spuren im Sand wurde vermittelt, dass Gott uns in allen Höhen und Tiefen begleitet und manchmal gar getragen hatte. Dafür dankten wir ihm.

Das größte Glück der Erde

Musicalaufführung an der Grundschule Gundelfingen

Das größte Glück der Erde suchten Tiger und Bär im gleichnamigen Musical von Janosch. Auf ihrem Weg begegneten sie dem Maulwurf, dem Huhn, dem Beamten und dem Räuber, doch für jeden bedeutete das größte Glück der Erde etwas anderes. Am Ende fanden Tiger und Bär heraus, dass Reichtum nicht zum Glück verhilft, sondern Freundschaft viel wichtiger ist. 65 Kinder der Grundschule Gundelfingen waren an dem klassenübergreifenden Projekt beteiligt. Unter der Leitung von Konrektorin Iris Lutzmann sangen, spielten und tanzten die Mädchen und Jungen der Klassen 2c, 3a und 4b mit großer Begeisterung. Die Lehrerinnen Sonja Selzle und Cornelia Gärtner waren ebenfalls am Gelingen des Projektes beteiligt und unterstützten die Aktion tatkräftig.

Die Arbeit einer Hebamme

Im Rahmen des HSU – Unterrichts beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c mit dem Thema „Familien- und Sexualerziehung“. Dabei lernten die Grundschüler/innen viel über Gefühle, gute und schlechte Geheimnisse und ihren eigenen Körper kennen. Außerdem beschäftigten sie sich mit den Entwicklungen während der Pubertät und schließlich auch mit den Aspekten Schwangerschaft und Geburt. Dafür konnten wir eine wahre Fachfrau ins Klassenzimmer einladen. Klassenelternsprecherin Nadine Keller – Gleixner ist Hebamme und folgte gerne unserer Einladung. Sie ging mit den Kindern auf die verschiedenen Aufgabenfelder einer Hebamme ein und stellte sich den vielen interessierten Fragen der Kinder. Außerdem hatte sie verschiedenes Anschauungsmaterial dabei, das die Kinder teils selbst ausprobieren durften.

Wir sagen herzlichen Dank für Ihr Kommen und die spannenden Einblicke in Ihr Berufsleben.

Fit zur Schule – Fit beim Lernen – Fit für´s Leben!

Im Zuge der Aktion „Fit zur Schule – Fit beim Lernen – Fit für´s Leben!“ haben uns die Gärtnerei Seifried, der Fruchtgroßhandel Wudy sowie die Bäckerei Vogt mit Lebensmittelspenden unterstützt. Im Laufe der letzten Wochen haben wir diese nach und nach eingelöst. So durften sich die Kinder der Klasse 2c über eine Breze freuen, die sie eigens in der Bäckerei abholten. Die Schüler/innen der Klasse 4c verteilten auf dem Weg in die Pause Nektarinen an alle Grundschüler/innen. Die Mädchen und Jungen aus der 4b bereiteten viele leckere und schön verzierte gesunde Pausenbrote vor. Die Klassen 4a und 4c verarbeiteten diverses Obst und Gemüse zu tollen Obst- und Gemüsesticks.

Wir sagen noch einmal herzlichen Dank für die Unterstützung unserer Aktion!

Wissen, wie´s wächst und schmeckt!

Vor rund fünf Wochen starteten die Viertklässler/innen dieses Projekt mit Frau Elisabeth Decker vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen – Wertingen. Zusammen mit Gärtnerin Verena Seifried pflanzten bzw. säten sie verschiedene Salate, Kohlrabi, Schnittlauch, Rucola, essbare Blumen sowie Radieschen. Tag für Tag war es schließlich Aufgabe der Schulkinder, ihre Pflanzen zu gießen und beim Wachsen zu beobachten. Am Wochenende wurden sie vom Hausmeister Walter Dörle unterstützt, der dann das Gießen übernahm und auch sonst ein Auge auf die Pflanzkisten hatte.

In dieser Woche war nun die Ernte angesagt. Zunächst ging es zusammen mit Frau Decker nach draußen. Sie zeigte den Kindern, wie die Gemüsesorten fachgerecht geerntet werden und ließ die Grundschüler/innen dann selbst handeln. Stolz trugen die Mädchen und Jungen ihre Schätze in die Schulaula, wo anschließend gewaschen und geschnippelt wurde. Voller Freude verarbeiteten die Viertklässler/innen ihr Gemüse nach Vorgabe von Frau Decker. Neben der Salat-, Radieschen- und Schnittlauchgruppe gab es auch eine Dip- sowie Schinken – Käse – Gruppe, um schließlich einen leckeren Wrap genießen zu können. Frau Decker hatte Vollkornwraps mitgebracht und besprach zunächst mit den Kindern, warum Vollkorn gesünder als Weißmehl ist. Anschließend erklärte sie, wie der Wrap fachgerecht zubereitet und gerollt wird. Mit Hilfe der FUSS (Fülle, unten, Seite, Seite) – Regel war die Herstellung für alle ein Leichtes. Die Grundschüler/innen durften ihren Wrap nun nach eigenem Belieben füllen. Sie ließen sich ihr Werk schmecken und waren sehr interessiert daran, das Rezept zuhause erneut auszuprobieren.

Das Projekt „Wissen, wie´s wächst und schmeckt“ war für die Kinder eine tolle Erfahrung. Sie lernten wie einfach und lecker gesundes Essen sein kann und waren sichtlich stolz auf ihr Ergebnis.

Wir sagen herzlichen Dank an Frau Decker, Frau Seifried und Herrn Dörle für die fachgerechte Unterstützung der Viertklässler/innen.

Auch Busfahren will gelernt sein!

Das richtige Verhalten im und am Bus ist gerade für die jüngsten Mitglieder unserer Schulfamilie ein wichtiges Thema. Deswegen wurde am Donnerstag, den 14. Juli 2022 mit den Vorschulkindern das jährliche Schulbustraining durchgeführt. Dieses stellt einen wichtigen Baustein der schulischen Verkehrserziehung dar.

Gespannt warteten die baldigen Schulanfänger an den jeweiligen Bushaltestellen in Echenbrunn, Peterswörth und im Ehla auf ihre erste Schulbusfahrt. Bevor sie aber in den Bus einsteigen durften, erklärte Frau Dessecker von der PI Dillingen den Kindern, wie sie sich auf dem Bürgersteig aufstellen sollen sowie das richtige Ein- bzw. Aussteigen und Verhalten während der Fahrt.

An der Schule angekommen, wurden die zukünftigen ABC – Schützen und ihre Eltern im Mehrzweckraum von der Klasse 3b musikalisch begrüßt. Bevor das Schulbustraining schließlich mit der Rückfahrt endete, bekamen alle Kinder noch ein Malbuch von der Polizei und eine reflektierende Eule für den Schulranzen geschenkt.

Wieder ein Podestplatz für die Gundelfinger Schüler!

Am Montag, den 11. Juli 2022, machten sich 4 Mädchen und 4 Jungs auf zum Leichtathletikwettbewerb ins Donau Stadion nach Dillingen. Neben Weitsprung, Biathlon (Laufen und Zielwurf) und Staffellauf mussten die Schülerinnen und Schüler auch ihr Können beim Hindernislauf (Springen über Bananenkartons) oder Schubkarrenrennen unter Beweis stellen. Bei angenehmen Temperaturen war es ein sehr fairer Wettkampf, bei dem alle großen Spaß hatten!

Bei der Siegerehrung durften wir uns über einen tollen 3. Platz freuen! Herzlichen Glückwunsch!

Spiel – Spaß – Sport

Unter diesem Motto stand der heutige Freitag für die zweiten bis vierten Klassen unserer Schule: Die Bundesjugendspiele standen auf dem Plan. So unterzogen sich die Grundschüler der drei bekannten Disziplinen: Weitsprung, Weitwurf und Sprint über 50m. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm, das jede Klasse für sich absolvierte, ging es endlich los. An den einzelnen Stationen warteten Schüler/innen unserer benachbarten Mittelschule, die dankenswerter Weise wieder das Messen bzw. die Betreuung der Stationen übernommen haben. Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für die jahrelange Kooperation. Die Unterstützung ist uns eine große Hilfe an diesem Vormittag.

Neben den bereits genannten Disziplinen traten die Jahrgangsstufen schließlich in drei weiteren Bereichen gegeneinander an. Sie absolvierten noch den Medizinballstoß, einen Transportlauf sowie eine Staffel im Sackhüpfen. Aufgrund der unterschiedlichen Klassengrößen muss nun zunächst der Quotient ermittelt werden. Es bleibt spannend, wer jeweils die Nase vorne hatte.

Jetzt ist es an den Lehrkräften, die Punkte der einzelnen Kinder zu ermitteln und die Urkunden auszufüllen. Die Siegerehrung wird bereits jetzt sehnsüchtig erwartet.

Wir sagen Danke an alle unsere Kinder für den fairen Wettkampf und das disziplinierte Verhalten auf dem Sportplatz. Ein besonderer Dank gilt unserer Sportbeauftragten Cornelia Gärtner für die perfekte Organisation und Durchführung unseres heutigen Sporttages!

Aktionstag Musik mit der Jugendkapelle Gundelfingen

Am 30. Juni 2022 besuchte Annalena Schneider von der Jungendkapelle Gundelfingen die Kinder der Grundschule. Anhand der Geschichte von Noah, dem Elefanten, brachte sie den Schülerinnen und Schülern verschiedene Instrumente der Blaskapelle näher. Zur Unterstützung waren auch einige aktive Musiker/innen angereist, die ihre Instrumente vorstellten. Trompete, Posaune, Tuba, Querflöte, Piccoloflöte, Saxophon, Klarinette, Euphonium, Waldhorn und Schlagzeug wurden angespielt und die Kinder der ersten bis vierten Klassen waren davon begeistert. Die Musikerinnen und Musiker der Stadt- und Jugendkapelle Gundelfingen verabschiedeten sich nach einer 45-minütigen Reise durch die Welt der Blasmusik und motivierten mit dieser Aktion die Grundschüler/innen, ebenfalls ein Instrument zu erlernen.